Erste Hilfe outdoor

mehrtägiges Seminar

Was tun, wenn der Arzt nicht innerhalb weniger Minuten vor Ort ist??? - Dies kann bereits wenig abseits städtischer Strukturen der Fall sein.
Wie versorge ich kleinere und größere Blessuren, bis ich sie in die Versorgung durch Profis übergeben kann?
Welche Alarmsignale sollte ich nicht übersehen, was gilt es zu dokumentieren und weiterzugeben, wenn ich als Ersthelfer an Ärzte übergebe?

Wir kennen brenzlige Situationen: Torsten ist Rettungssanitäter, Erste-Hilfe-Ausbilder und Fachhändler für Notfallmedizin, Michael Feuerwehrmann Rettungssanitäter i.A. und hat mit Kindern und Jugendlichen teilweise weit abgelegene Ecken der Welt bereist. Damit alle heil nach Hause kommen setzen wir unseren Schwerpunkt auf Prävention und bringen die notwendigen Kompetenzen für etwaige Notfälle mit, falls doch mal etwas daneben gehen sollte.

Entsprechende Kompetenzen vermitteln die erste Hilfe outdoor Kurse.

 

Wozu Erste Hilfe outdoor?

Rettungsdienst und Feuerwehr haben eine Einsatzgrundzeit, nach der in städtischen und dörflichen Strukturen innerhalb von 8 Minuten nach Absetzen eines Notrufs Hilfe geleistet werden soll. 

Wer sich gerne in der Natur bewegt oder auch mal ein wenig Abseits unterwegs ist, befindet sich schnell außerhalb dieser Garantenzone, insbesondere, wenn die Rettungsmittel nicht angemessen eingewiesen werden.

 

Warum bieten wir diesen Kurs an?
Was enthält er?

Die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die Notfälle präventiv vermeiden und im Fall der Fälle kompetentes Notfallmanagement ermöglichen ist uns eine Herzensangelegenheit.

In Einheiten von Theorie und Praxis vermitteln wir fundamentale Grundkenntnisse über Vitalfunktionen und Kompensationsmöglichkeiten des Körpers. Wir erklären, wie Rettungsmittel korrekt und angemessen eingewiesen werden, wie fundiert Ersthilfe geleistet werden kann und wie eine gute Übergabe an den Rettungsdienst aussehen sollte.

Schemata erleichtern das Vorgehen im Notfall als Ersthelfer für kleinere Blessuren und größer Notfalllagen.

 

Unser erste Hilfe Kurs wird von qualifizierten Ausbildern ausgeführt und bedient neben den üblichen Bedürfnissen konkret die Anforderungen, die auf Menschen zukommen, die sich abseits der Strukturen städtischer Rettungsdienste bewegen.

Ziel ist nicht die Vermittlung von Kompetenzen für Kleinamputationen und der Appendektomie mit Küchenwerkzeugen, wohl aber die Vermittlung fundierter Ersthelferkenntniss in Outdoor- und Ausnahmesituationen. Ein Training für den Ernstfall, der hoffentlich nie eintreten wird.

 

Zertifizierung und Anerkennung

Der Kurs wird mit einer erste Hilfe Teilnahmebescheinigung zertifiziert. Er übertrifft die theoretischen und praktischen Inhalte für Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer gemäß DGUV Vorschrift 1 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), fürs Studium oder den Führerschein aller KLassen gem- § 19 der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) und ist anerkannt für

  • betriebliche Ersthelfer (BG) gemäß DGUV-Vorschrift 1 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV)
  • Studium (Medizin und andere Studiengänge)
  • Führerschein aller Klassen gem. § 19 Fahrerlaubnisverordnung (FeV)
  • Sportlehrerinnen und Sportlehrer sowie Trainerinnen und Trainer verschiedener Sportarten
  • Gruppen-& Übungsleiterinnen und Übungleiter
 

Die Inhalte werden in der Regel outdoor und somit realitätsnah vermittelt. Eine Einbindung in wildnispädagogische Unternehmungen ist möglich, Inputs in Sachen möglicher Szenarien gewünscht...

Inhalte des Seminars

  • korrekte Einweisung von Rettungsmitteln
  • theoretische Grundlagen
  • Erste Hilfe zu outdoorspezifischen Themengebieten
  • Vermittlung wichtigen Grundlagenwissens zu Anatomie und Physiologie
  • erweiterte erste Hilfe zu ausgewählten outdoorspezifischen Themengebieten
  • Vermittlung praktischer Fertigkeiten (z.B. Verbandlehre, Ruhigstellung u.ä.)
  • einzelne Notfallszenarien in praktischer Übung
  • strukturierte Übergabe an den Rettungsdienst 

 

ERROR: Content Element with uid "96" and type "dce_dceuid1" has no rendering definition!